Willkommen bei Zweirad Schröck, Deinem Meisterbetrieb in Ampfing
Willkommen bei Zweirad Schröck, Deinem Meisterbetrieb in Ampfing 

unsere Marken - Qualität, hinter der wir stehen

Die Bikebranche wächst rasant an. Täglich kommen neue Produkte und Hersteller hinzu. Umso mehr Wert legen wir darauf, nur Produkte zu verkaufen, die uns überzeugen und hinter denen wir stehen. Wir wählen unsere Marken mit großer Sorgfalt aus und nehmen nur ins Programm auf, was uns restlos überzeugt. Das gilt selbstverständlich für alle Räder, aber auch für jedes Zubehör!

1993 startete der Fahrradhersteller Bergamont als kleine Fahrrad-Werkstatt mitten in Hamburg seine erste Fahrradproduktion. Bald schon erlebte die Marke Bergamont einen rasanten Aufstieg und mittlerweile gehört der Name Bergamont zu einer der etabliertesten deutschen Fahrradmarken. Ob schickes City Bike für den Stadtbummel, Trekking E-Bike für den Weg zur Arbeit oder high-end E-MTB für den rasanten Freizeitspaß - Bergamont bedient jede Zielgruppe nach ihren individuellen Bedürfnissen. Die hochwertigen Bikes von Bergamont garantieren durch die erstklassige Verarbeitung modernster Materialien und Technik eine lange Lebensdauer und eignen sich sowohl für den innerstädtischen Bereich, als auch für ausgedehnte Trekkingtouren im Gelände. Das in Hamburg ansässige Unternehmen setzt auf Qualität. Fakt ist: Die breite Palette an unterschiedlichsten Bergamont Bikes für Gelände, Straße, Stadt und Land erfreut sich immer größerer Beliebtheit!

„High-Tech hat bei BERGAMONT keinen Selbstzweck, sondern bildet die Grundlage für maximalen Fahrspaß. Erst die Ideen unserer Ingenieure, unsere Eigenentwicklungen und Kerntechnologien, ermöglichen das Fahren im Grenzbereich, sind Garant für gesteigerte Fahrperformance sowie höchstmögliche Sicherheit und Zuverlässigkeit.“

Hier geht’s nach Hamburg...

Das Unternehmen wurde 1974 von Mike Sinyard gegründet. Breite Bekanntheit erlangte Specialized als Massenhersteller von Mountainbikes. 1981 kam mit dem Modell Stumpjumper das erste serienmäßig produzierte Mountainbike auf den Markt.  1989 baute Specialized unter dem Namen Epic das erste Mountainbike mit einem Carbon-Rahmen. „Unsere Mission ist ein Versprechen an uns selbst: Wir müssen uns die Position als Marke Nummer 1 für den Fahrer und den Handel wirklich verdienen!“ Diesen Job nimmt Specialized sehr ernst: Wie kaum ein anderer Hersteller legt Specialized enormen Wert auf die Entwicklung von Bikes und Equipment mit überragender Performance und ECHTEM Mehrwert für den Fahrer. Ob die besondere Rahmengeometrie beim Rennrad, die herausragende Performance beim MTB-Fahrwerk, das unkomlizierte Helm-Verstellsystem, die integrierten Tools oder praktische Details an der Kleidung: kein Specialized-Teil hebt sich nicht durch eine kleine Besonderheit ab, die das Biken noch schöner und unkomplizierter macht. Top-Athleten wie Peter Sagan, Tom Boonen oder Loic Bruni geben auf Specialized an der Weltspitze den Ton an.

Hier geht’s nach Morgan Hill, Californien

GHOST-Bikes wurde 1993 von den jungen Bike Enthusiasten Uwe Kalliwoda und Klaus Möhwald im nordbayerischen Waldsassen/Oberpfalz gegründet. Die Marke entwickelt und produziert hochwertige Fahrräder für Profifahrer wie Freizeitsportler: Das Sortiment umfasst Mountainbikes, Rennräder, Trekking und E-Bikes sowie urbane Modelle. Darüber hinaus ist GHOST als engagierter Sponsor einiger der weltbesten MTB-Teams und Athleten bekannt. Das stark wachsende Unternehmen zählt international 335 Mitarbeiter, wovon derzeit 135 Mitarbeiter am Heimatstandort Waldsassen beschäftigt werden. GHOST fokussiert sich zukunftsorientiert auf die Produktion in Deutschland. In Waldsassen werden schon jetzt rund 70% aller GHOST Fahrräder, vom gutmütigen Einsteigerbike hin zum aggressiven All-Mountain Bike, gefertigt.

GHOST Entwickler sind ausnahmslos versierte Radfahrer quer durch alle Disziplinen und so trägt jedes Bike eine unverkennbare Handschrift. Das ist es, was GHOST Räder von Anderen unterscheidet: „Wir bauen Bikes aus Leidenschaft und mit Charakter anstatt langweiligen Einheitsbrei.“

Hier geht’s nach Waldsassen

In den 1950ern begann Josef Hämmerle mit seinen beiden Söhnen Kurt und Heinz im österreichischen Hard hochwertige Fahrräder zu bauen und damit seine eigene Vorstellung von qualitativen Rädern zu verwirklichen. Datiert ist die Firmengründung unter dem Namen SIMPLON auf das Jahr 1961. Die „DNA" der Marke steht immer im Mittelpunkt. Zur "SIMPLON-DNA" gehören die beispielgebende Rahmenbautechnologie, das unerreichbare SIMPLON Individual-System und die einzigartige Produktqualität der von den Kunden „komponierten" Bikes. Damit bleibt SIMPLON nicht nur dem Credo des Unternehmensgründers Josef Hämmerle treu, sondern sichert sich Jahr für Jahr weltweit einen Spitzenplatz unter den Premium-Herstellern im Radbau. Individualität zeichnet SIMPLON aus. Jeder Kunde kann „sein" Bike aus sage und schreibe mehr als 100.000 Optionen zusammenstellen und in der eigenen Manufaktur in Österreich fertigen lassen: High-End Bikes in perfekter Qualität. Es gilt Produkte zu erschaffen, die über den bloßen Gebrauch hinausreichen. Anders ausgedrückt: Composing Bikes in Vollendung.

hier gehts an den Bodensee...

Es gehört seit der Firmengründung 1976 für CENTURION zum Selbstverständnis, dass ein Fahrrad seinem Besitzer nur dann Spaß und Freude bringen kann, wenn es mit ebenso viel Spaß und Freunde entwickelt, gebaut und vertrieben worden ist. 

Dieser Gedanke beginnt bei unserem Gründer Wolfgang Renner. Weil sich sein dünn bereiftes Crossrad damals nicht für die von ihm so geschätzte Karwendelrunde eignete, brachte Renner 1982 das erste deutsche Mountainbike auf den Markt, das CENTURION Country. 

Die Liste der Abenteuer auf CENTURION ist lang, doch eines sticht besonders heraus: der erste MTB-Alpencross 1989, den Renner zusammen mit Andi Heckmair absolvierte und den Grundstein für die ganze Alpencross-Bewegung legte – ein heute nicht mehr wegzudenkender Teil der Mountainbike-Kultur.

Das Gelernte aus solchen Reisen steckt bis heute in den Fahrrädern von CENTURION: ein Fahrrad muss seinen Fahrer optimal unterstützen, technisch zuverlässig sein und dauerhaft halten. Diese Philosophie fassen wir kurz und bündig mit „Passion for Design, Perfection and Quality“ zusammen. Die Eigenschaften dahinter machen ein CENTURION so besonders: Es passt, es funktioniert – und es bleibt. Weil hinter der Marke leidenschaftliche Menschen stehen, die wissen, worauf es bei einem guten Fahrrad ankommt.

hier gehts in den Schwarzwald...

Seit über 45 Jahre produziert Merida Bikes. Obwohl sich in der Zwischenzeit sehr vieles verändert hat, ist eines doch gleich geblieben: unsere Bikes werden immer noch von Hand hergestellt. 

Die Entwicklung eines neuen Bikes fängt im Technologiezentrum Deutschland an. Dort werden innovative Ideen, Konzepte und Trends für Neuentwicklungen zusammengebracht. Anschließend folgen unzählige Stunden am Zeichentisch, beim Modellieren und Ausmessen, bis letztlich der erste Prototyp in unserer Fabrik in Taiwan von Hand gefertigt wird. Bis unser Qualitätsanspruch dann erreicht ist, durchlaufen die Prototypen anschließend unzälige Teststufen. Parallel zu diesem Prozedere arbeitet unser Grafik- und Farbteam unermüdlich daran dem Bike eine perfekte Optik zu verleihen. Bevor ein Produkt in Serie geht, muss es ein strenges Testprozedere durchlaufen. An unseren eigenen Testeinrichtungen in Deutschland prüfen wir Produkte über den Industrie-Standard hinaus. Außerdem arbeiten wir mit den besten externen Test-Laboren zusammen, um dem anspruchsvollsten Trail, dem steilsten Anstieg, der schwersten Zuladung oder dem zermürbenden Alltag zu widerstehen. Sobald unser Produkte dann Serienreife erlangen garantieren konsequente Qualitätskontrollen und ein stetiges Einbinden von Fertigungsingenieuren, dass diese das Qualitäts-Siegel „Handmade in Taiwan“ auch mit Stolz tragen können. 

Hier gehts nach Magstadt...

Die Berlin-Brandenburgische Fahrradmanufaktur hat ihre Wurzeln im Berlin der 1930er Jahren und ist mittlerweile einer der größten Fahrrad-Großhändler Deutschlands. Mit zahlreichen Eigenmarken deckt BBF alle Bereiche des Radsportes ab. Schwerpunkt ist aber der Trekking- und Citybike, mit und ohne Motor. Darüber hinaus ist BBF auch Lieferant von Zubehör und zahlreichen Ersatzteilen

hier gehts nach Berlin....

PUKY® Fahrzeuge halten aufgrund ihrer hochwertigen Produktqualität und der langjährigen Ersatzteilgarantie viele Jahre. Ihr Wiederverkaufswert ist bei guter Pflege sehr hoch. Diese Produktphilosophie richtet sich aktiv gegen eine „Wegwerfmentalität“ und hilft, unnötige Umweltbelastungen zu vermeiden. PUKY® verfügt über 60 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, Konstruktion und Produktion von Kinderfahrzeugen. Diese Erfahrung wird durch die enge Zusammenarbeit mit externen Entwicklungspartnern wie z. B. Bewegungstherapeuten, Kinderärzten, Kindergärten und Schulen gestützt.

Seit jeher steht PUKY® für eine einzigartige Sicherheit bei Kinderfahrzeugen und verfügt über ein modernes Prüf- und Testlabor in dem alle PUKY® Fahrzeuge regelmäßig über die geforderten Normen und Richtlinien hinaus getestet werden. PUKY® Fahrzeuge verfügen über ein hochwertiges und durchdachtes Design, das aber nicht ausschließlich modeorientiert ist, sondern gleichzeitig sicher und kindgerecht. PUKY® Fahrzeuge werden in Deutschland entwickelt, konstruiert und produziert. Ein durchdachtes Konzept, das eine hohe Produktqualität garantiert.

hier gehts nach Wülfrath...

... und viele mehr...

Öffnungszeiten:

April - August:

Mo:                 geschlossen

Mo/Di/Fr:    08.30-12.30 Uhr                                   14.00-18.00 Uhr

 Mi und Sa:    08.30-12.30 Uhr

Langer Do:   08.30-12.30 Uhr    
                       14.00-20.00 Uhr

 

September - März:

Mo:                 geschlossen

Di/Do/Fr:     08.30-12.30 Uhr                                    14.00-18.00 Uhr

Mi und Sa:    08.30-12.30 Uhr

Hier finden Sie uns:

Zweirad Schröck
St.-Martin-Str. 6
84539 Ampfing

Telefon: 08636 294


Anrufen

E-Mail